Genua bei Nacht

Dies ist eine Geschichte, die nicht erzählt werden dürfte.

Sie handelt von jenen Kreaturen jenseits der göttlichen Ordnung. Denen, die einst Menschen waren und ausgestoßen wurden, da sie die ältesten Sünden auf neue Art und Weise begingen.

Sie handelt von einem unsichtbaren Netz, gesponnen in den Köpfen der Toten, maßgeblich für jedes große Ereignis seit dem Sündenfall. Von einem Tanz auf den Knochen der Gestrauchelten. Von einer mondbeschienen Gesellschaft voller Mörder, Büßer, Sklaven und Verdorbener.

Du kannst nichts Gutes aus ihr lernen. Doch jedes ihrer Kapitel wird dich tiefer hineinziehen, in den Sumpf aus Gefälligkeiten und Höflichkeiten. Aus Abkommen und Racheschwüren. Eiden und Fehden. Feindschaft und Missgunst.

Du musst sie weglegen. Nichts Gutes überschreitet diese Schwelle. Jede ihrer Zeilen ist mit Blut geschrieben. Jede Seite mit Tränen erkauft. Sie wurde auf den Rückseiten unverschickter Liebesbriefe geschrieben.

Und diese Tragik wohnt ihr inne.