[1003] Angemessene Entscheidungen des Gewissens [Brimir, Seresa, Titus]

[Oktober '17]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 526
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Angemessene Entscheidungen des Gewissens [Brimir, Seresa, Titus]

Beitrag von Seresa » Do 30. Nov 2017, 13:22

Seresa hatte auf das Kreuz geblickt, während Titus den ersten Teil seiner Worte gesprochen hatte. Als er davon sprach, die eigenen Wünsche unterzuordnen, war ihr Blick für einen Moment betrübter geworden. Unsicher hatte sie zwischen Kreuz und dem Boden hin und her geblickt. Dann hatte sie den Umhang enger um ihren schmalen Körper gezogen und die Augen gesenkt. Erst als sie zum Gehen aufgefordert hatte, war sie aus ihren Überlegungen gerissen worden. Hatte den Kappadozianer angeblickt und ihm mit in einer langsamen Bewegung des Kopfes dankend zugenickt. Als sie dann sprach, war ihre Stimme gedämpft. Fast schien es, als würde sie die Heiligkeit des Ortes nicht mit ihrer Stimme schänden zu wollen.

„Habt Dank für Eure aufrichtigen Worte und die Zeit, welche Ihr Euch für mich genommen habt, wohlwerter Titus. Würdet Ihr mir zwei Fragen gestatten, bevor ich gehe?“

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 554
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: [1003] Angemessene Entscheidungen des Gewissens [Brimir, Seresa, Titus]

Beitrag von Titus » Do 30. Nov 2017, 13:40

Titus blickte Seresa an. So langsam verblasste das gerötete Kreuz auf der Stirn und das Fleisch schien sich zu erholen. Sein ruhiger Blick lag fest in den Augen der Brujah und schließlich nickte er leicht, um ihr ihre Bitte zu erlauben.
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 526
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Angemessene Entscheidungen des Gewissens [Brimir, Seresa, Titus]

Beitrag von Seresa » Do 30. Nov 2017, 13:47

Die Brujah nickt ihrem Gegenüber dankend zu, während sie mit weiterhin gedämpfter Stimme sprach.

„Ihr sagtet, dass wir Teil des göttlichen Plans sind, wohlwerter Titus. Bitte verzeiht meine Unwissenheit und die Offenheit meiner Frage, jedoch weshalb hat Eurer Meinung nach der Herr uns das Tier auferlegt und warum muss es eingesperrt und beherrscht werden?“

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 554
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: [1003] Angemessene Entscheidungen des Gewissens [Brimir, Seresa, Titus]

Beitrag von Titus » Do 30. Nov 2017, 14:05

Titus überlegte nicht lange.

"Denk an den Teufel, der unseren Herren Jesus in der Wüste in Versuchung führt. Wir können selbst nur Großes und Gutes erreichen, wenn wir es schaffen den Teufel in unserer Brust und seinen Versuchungen zu widerstehen. Das Tier in uns giert nach Tod, nach Verderben und nach Sünde. Dies ist unsere ständige Prüfung und ein Maßstab an dem unsere Taten bewerten werden."
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 526
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Angemessene Entscheidungen des Gewissens [Brimir, Seresa, Titus]

Beitrag von Seresa » Do 30. Nov 2017, 14:43

Seresa schien einen Moment zu überlegen.

„Dann glaubt Ihr also nicht, dass es uns schützen will.“

Ihre Worte waren mehr einen Feststellung, als eine tatsächliche Frage. Die Brujah senkte den Blick für einen Moment. Nachdenklich runzelte sie die Stirn. Schwieg für einen Augenblick, bevor sie weitersprach.

„Habt Dank für Eure Ansicht, wohlwerter Titus.“

Die Brujah blickte zu ihm Gegenüber auf und ihm offen in die Augen.

„Ich gestehe, meine letzte Frage ist vielmehr eine bescheidene Bitte.“

Sie schwieg für einen Moment. Nestelte beschämt an ihrem Umhang, hatte er sie schließlich zum Gehen aufgefordert. Seresa senkte fast verlegen den Blick, während ihre Stimme noch immer ein leises Flüstern war.

„Würdet Ihr es mir wohl gestatten, für die Dauer eines Gebets noch innerhalb der Basilika zu verweilen, wohlwerter Titus?“

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 554
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: [1003] Angemessene Entscheidungen des Gewissens [Brimir, Seresa, Titus]

Beitrag von Titus » Do 30. Nov 2017, 15:05

"Wie Du willst, ich warte draußen."

Mit diesen Worten blickte er sich noch einmal um in der Basilika und wandte sich dem Ausgang zu. Die schweren Schritte hallten Laut im Gewölbe der Kirche. Erst als der Kappadozianer durch den Ausgang geschritten war und die Tür hinter sich zuzog war es still.

Draußen setzte sich Titus auf den Rand des Brunnens, nahm sein Schwert wieder an sich und wartete.
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 526
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Angemessene Entscheidungen des Gewissens [Brimir, Seresa, Titus]

Beitrag von Seresa » Do 30. Nov 2017, 16:56

Dankend hatte Seresa sich für den Moment von dem Kappadozianer verabschiedet, bevor sie alleine in der Basilika zurückgeblieben war. Sie hatte sich einige Schritte von dem Weihwasserbecken entfernt und sich zur linken Seite der Basilika begeben. Im hinteren Bereich hatte sie sich auf den Boden gekniet. Hatte die Augen geschlossen. Die Gedanken und Erinnerungen an den Krieg sorgten dafür, dass sie schließlich zum Beten flach auf dem Boden lag. Lateinische Worte formten sich in ihrem Kopf. Sie wandte sich mit Fürbitten an ihn. Fürbitten für Alle, denen sie im Krieg nicht geholfen hatte. Fürbitten für Alle, die ihr nahestanden. Danke ihm für Denjenigen, den er geschickt hatte, sie auf den rechten Weg zu führen. Seresa verweilte noch einen Moment auf dem Boden, bevor sie die Augen öffnete und sich langsam auf die Knie begab. Sie schlug ein großes Kreuz auf ihre Brust, bevor sie aufstand und sich von dem Kruzifix abwandte.

Am Weihwasserbecken blieb Seresa stehen und blickte auf die ruhige Oberfläche des Wassers. Vorsichtig streckte sie ihre Hand aus, doch binnen weniger Momente spürte sie das ungute Kribbeln, dass ihren Körper durchzog. Seresas Blick ging zum Altar zurück. Sie seufzte und schüttelte betrübt den Kopf. Es fühlte sich richtig an. Ihr Blick ging auf das geheiligte Wasser. Und doch so falsch im selben Moment.

Frustriert ließ Seresa ihre Hand und ihren Kopf sinken. Zog den Umhang enger um ihre Schultern und zeichnete ein kleines Kreuz auf ihren Körper bevor sie die Basilika verließ. Das Gespräch mit Titus hatte gelinde gesagt verwirrt. Sie wusste nicht, ob der Weg des Himmels jemals ihr Weg sein würde. Und doch hatte er es geschafft. Trotz aller Hindernisse. Seresa schüttelte leicht den Kopf. Sie würde Nachdenken müssen. Viel Nachdenken. Behutsam öffnete sie dann die Tür, schritt hindurch und verschloss sie hinter sich.

Seresa hob den Kopf und blickte zum Liktor, bevor sie sich ihm näherte, in angemessenem Abstand vor ihm stehen blieb und sich erneut dankend vor ihm verneigte.

„Habt Dank, wohlwerter Titus. Für alles.“

Ihre Worte waren ruhig. Klangen aufrichtig und ehrlich.

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 554
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: [1003] Angemessene Entscheidungen des Gewissens [Brimir, Seresa, Titus]

Beitrag von Titus » Do 30. Nov 2017, 22:43

Titus betrachtete Seresa und nickte ihr zu.

"Geh mit Gott und bedenke wohl. Wir werden uns wieder sehen und dann wirst Du eine Entscheidung treffen. Triff sie aus freien Stücken, denn nur so kannst Du wahrhaftig den ersten Schritt tun."

Diese Worte des Abschieds sprach er wieder so kühl, wie bei ihrer Begrüßung.
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 526
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Angemessene Entscheidungen des Gewissens [Brimir, Seresa, Titus]

Beitrag von Seresa » Fr 1. Dez 2017, 02:04

„Ich werde mich an Eure Worte erinnern, wohlwerter Titus.“

Seresa verneigte sich vor Titus.

„Gott schütze Euch.“

Dann verließ Seresa den Vorhof der Basilika und machte sich auf den Weg in Richtung Genua.

Finitus

Zusammenfassung
Seresa hatte gegenüber Brimir den Wunsch geäußert gehabt, sich mit Titus treffen zu dürfen, um ihn selbst über ihr Vergehen gegenüber der werten Sousanna in Kenntnis zu setzen. Brimir hatte ein Treffen vereinbart und geleitete die Brujah zur Basilica di San Siro in Burgus, wo Titus bereits auf sie wartete. Nach einem kurzen Gespräch zwischen den Liktoren, wurde Seresa von Brimir vorgestellt. Seresa erzählte über den Grund ihrer Anwesenheit in Genua, über den Vorfall mit Sousanna und darüber, dass ihr dazu geraten wurde, einen anderen Weg als die Via Humanitatis einzuschlagen. Titus erzählte, dass er der Via Caeli folgt. Seresa bat ihn darum, ihm bei Zeiten etwas mehr darüber zu erzählen, da sie Brimir heute Nacht nicht damit belästigen wollte. Nachdem sich Brimir bei der Erwähnung dieses Themas von selbst verabschiedet hatte, nutzten Titus und Seresa die Möglichkeit noch in der selben Nacht über die Via Caeli zu sprechen. Titus erläuterte Seresa, was es bedeutet dem Weg des Himmels zu folgen. Der Liktor bat der Brujah an, ihm eine Nachricht zukommen zu lassen, sofern sie sich dazu entschließen würde, den ersten Schritt auf der Via Caeli zu gehen.

Gesperrt